Weiß + MozerTrauerfallDie Todesbescheinigung
Suche Kontakt Gedenk-Portal Formalitäten-Portal

Die Todesbescheinigung

Die Todesbescheinigung ist ein Durchschreibesatz mit folgenden Teilen:

I Nicht vertraulicher Teil, Blatt A und B.
Hier werden die Personalien eingetragen, der Sterbezeitpunkt und -ort, sowie die Todesart vermerkt. Bei natürlicher Todesursache kann der Bestatter benachrichtigt werden, bei ungeklärter Todesursache oder nicht natürlichem Tod muss der Arzt die Polizei benachrichtigen. Der Schein muss mit Stempel und Unterschrift des Arztes versehen sein.

 

II Vertraulicher Teil, Blatt 1 und 2.
Der Vertrauliche Teil beinhaltet detaillierte Angaben zur Todesursache und wird deshalb in einem Fensterumschlag (Umschlag1) verschlossen.

I und II müssen dem Standesamt des Sterbeortes vorgelegt werden.

 

III Vertraulicher Teil, Blatt 3, für die Feuerbestattung.
Dies ist der sogenannte zweite Leichenschauschein, er wird in einen (roten) Umschlag verschlossen und dem Bestatter übergeben.

 

IV Vertraulicher Teil Blatt 4 für die Obduktion.
Findet keine Obduktion statt, den (gelben) Umschlag an den Bestatter geben, der reicht ihn an das Gesundheitsamt weiter.

 

V Vertraulicher Teil, Blatt 5.
Verbleibt beim Arzt.

Diese Website verwendet Cookies, damit wir die Benutzerfreundlichkeit für Sie verbessern können. Durch das Surfen auf unserer Website stimmen Sie dem zu. Weitere Infos und wie sie Cookies abschalten können, lesen Sie bitte in unserer Datenschutzerklärung.